Schlagwort-Archive: Muffelwild

Das große Weihnachtsquiz

100 Fragen aus der Jagdprüfung

Egal ob Sie sich gerade auf die Jägerprüfung vorbereiten, mitten in der Jägerprüfung stecken oder schon lange einen Jagdschein haben. Mit dem ersten Quiz erhalten Sie den ersten Einblick auf die theoretische Jägerprüfungen. Oder Sie können einfach Wissen auf den Prüfstand zu stellen.

Zu welcher Familie gehört der Waschbär? Welches sind bevorzugte Lebensräume des Waschbären? Wie setzt sich die Nahrung des Waschbären im Wesentlichen zusammen und Sie sehen im Revier in der Dämmerung ein etwa fuchsgroßes Tier. Das große Weihnachtsquiz weiterlesen

Muffelwidder, wie alt?

Muffelwild: Ansprechen und Bejagen

Muffelwidder leben in Rudeln, junge und mittelalte in größeren, alte in kleinen Gruppen – zu zweit oder zu dritt- oder zu bestimmten Zeiten allein. Für einen altersklassengerechten Abschuss nach Zahl und Wahl reicht das Wissen um die Rudelzusammensetzung nicht aus, da die Bandbreite der Alterklassen in den Rudeln und die Qualität der Stücke groß sein kann. Mitunter variiert die Schlauchlänge mittelalter Widder innerhalb einer Population so stark, dass ein fünfjähriger Widder die eines Neunjährigen zeigt; andere Merkmale außer Acht gelassen. Da die Schneckenentwicklungen innerhalb einer Population recht unterschiedlich verlaufen, von der ,,Norm“ abweichen können, ist es wichtig, den ,,Stand“ der Schneckenlänge für das Alter des Widders richtig einzuschätzen das verlangt genaues und vergleichendes Beobachten. Die charakteristische Schneckenentwicklung beginnt beim Jährling. Die Schlauchlänge und der Umfang nehmen bis zum vierten Jahr stark zu, danach nur noch geringfügig. Muffelwidder, wie alt? weiterlesen

Jagdliche Einrichtungen Aufstellen aber wo?

So viele wie nötig, so wenig wie möglich.

Nicht auf die Anzahl der Jagdeinrichtungen kommt es an, sondern auf die richtige Auswahl des Standortes. So viele wie nötig, so wenig wie möglich, sollte die Devise für den Revierinhaber lauten. Wo befinden sich nun die geeigneten Stellen im Revier dazu nützliche Tipps an denen jagdliche Einrichtungen stehen sollten?

Bevor der Revierinhaber sich auf die Suche nach geeigneten Standorten für Kanzeln, Hochsitze, Leitern und Schirme macht, ist es sinnvoll, wenn er sich erst einmal über die Revierkarte beugt, in der die Ansitzeinrichtungen eingezeichnet sind. Aus dieser Übersicht ergibt sich, welche Revierteile möglicherweise unterversorgt sind. Erst danach lohnt es sich, ins Revier hinaus zu fahren, um den Jagdliche Einrichtungen Aufstellen aber wo? weiterlesen

Einteilung der jagbaren Tierarten

Wildtieren,die dem Bundesjagdgesetz unterliegen, werden unterschieden in:

  • ganzjährig geschont , z.B. Fischotter Kolkrabe, Graureiher
  • zeitweilig geschontes Wild z.B. Hase, Rotwild, Tauben
  • und in Wild ohne Schonzeit, d.h. ganzjährig bejagbar außerhalb der gesetzlichen Brut- und Setzzeit, z.B. Fuchs, Dachs, Kaninchen, Schwarzwild

Einteilung der jagbaren Tierarten weiterlesen

Weidmannssprache im Wandel

Die Sprache der Jäger bewahrt viele, ehemals in den deutschen Dialekten und Mundarten beheimateten Begriffe und Wendungen vor dem vergessen. Vom Mittelalter an wurden sie teils in ihrer ursprünglichen Form und mit demselben Bedeutungsinhalt, teils mit anderem Sinngehalt in den jägersprachlichen Wortschatz übernommen. Zu verstehen ist darunter der Teil der Jägersprache, der das Wild und sein Verhalten betrifft und sich unabhängig von der als so genannte Standessprache der Berufsjägerei entwickelte, zum Beispiel Tier, Tritt, Zeichen, wechseln, Treiben. Weidmannssprache im Wandel weiterlesen