Schlagwort-Archive: Muffelwild

Einteilung der jagbaren Tierarten

Wildtieren,die dem Bundesjagdgesetz unterliegen, werden unterschieden in:

  • ganzjährig geschont , z.B. Fischotter Kolkrabe, Graureiher
  • zeitweilig geschontes Wild z.B. Hase, Rotwild, Tauben
  • und in Wild ohne Schonzeit, d.h. ganzjährig bejagbar außerhalb der gesetzlichen Brut- und Setzzeit, z.B. Fuchs, Dachs, Kaninchen, Schwarzwild

Einteilung der jagbaren Tierarten weiterlesen

Das große winterquiz

100 Fragen aus der Jagdprüfung

Egal ob Sie sich gerade auf die Jägerprüfung vorbereiten, mitten in der Jägerprüfung stecken oder schon lange einen Jagdschein haben. Mit dem ersten Quiz erhalten Sie den ersten Einblick auf die theoretische Jägerprüfungen. Oder Sie können einfach Wissen auf den Prüfstand zu stellen.

Zu welcher Familie gehört der Waschbär? Welches sind bevorzugte Lebensräume des Waschbären? Wie setzt sich die Nahrung des Waschbären im Wesentlichen zusammen und Sie sehen im Revier in der Dämmerung ein etwa fuchsgroßes Tier. Das große winterquiz weiterlesen

Weidmännische Ausdrücke beim Muffelwild

bähen – Lautäußerung (dem Blöken des Hausschafes ähnlich)
Einwachser – männliches Stück mit abnormem Schneckenwuchs in Richtung Träger oder Äser
Flehmen – Der brunftende Widder hebt das Haupt und öffnet den Äser, dabei gibt er einen brummenden Ton von sich
Geltschaf – weibliches, nicht führendes oder unfruchtbares Stück
Kragen (Vlies) – Haare am Träger des Muffelwidders Weidmännische Ausdrücke beim Muffelwild weiterlesen

Fortbewegung des Wildes nennt man…

  • Fährte ist ein Fußfolge des Schalenwildes
  • Spur ist die Fußfolge von Raubwild (Hasen, Kaninchen…)
  • Geläuf ist die Fußfolge von Federwild
  • Trittsiegel ist der Einzelabdruck eines Fußes, egal welcher Wildart
  • Wechsel sind das Wegesystem des Schalenwildes
  • Pass ist das Wegesystem des Raub, Hasen und  Kaninchen

Fortbewegung des Wildes nennt man… weiterlesen