Schlagwort-Archive: Feldhase

Wasserengpass – gezielte Hege bei Wassermangel

Die meisten Wildtierarten haben gegenüber Wassermangel eine außerordentlich geringe Toleranz. Während der Sommerperiode kann es besonders in Gebieten mit intensivem Ackerbau zu größeren Engpässen in der Wasserversorgung kommen. Hier sind gezielte Hegemaßnahmen durch den Jäger unerlässlich.

Leben ist ohne Wasser nicht möglich Verliert der Organismus der meisten Tiere nur etwa mehr als ein Zehntel seines normalen Wassergehaltes, so bedeutet das für sie in der Regel den Tod. Wasserengpass – gezielte Hege bei Wassermangel weiterlesen

Jagdliche Einrichtungen Aufstellen aber wo?

So viele wie nötig, so wenig wie möglich.

Nicht auf die Anzahl der Jagdeinrichtungen kommt es an, sondern auf die richtige Auswahl des Standortes. So viele wie nötig, so wenig wie möglich, sollte die Devise für den Revierinhaber lauten. Wo befinden sich nun die geeigneten Stellen im Revier dazu nützliche Tipps an denen jagdliche Einrichtungen stehen sollten?

Bevor der Revierinhaber sich auf die Suche nach geeigneten Standorten für Kanzeln, Hochsitze, Leitern und Schirme macht, ist es sinnvoll, wenn er sich erst einmal über die Revierkarte beugt, in der die Ansitzeinrichtungen eingezeichnet sind. Aus dieser Übersicht ergibt sich, welche Revierteile möglicherweise unterversorgt sind. Erst danach lohnt es sich, ins Revier hinaus zu fahren, um den Jagdliche Einrichtungen Aufstellen aber wo? weiterlesen

Weidmannssprache im Wandel

Die Sprache der Jäger bewahrt viele, ehemals in den deutschen Dialekten und Mundarten beheimateten Begriffe und Wendungen vor dem vergessen. Vom Mittelalter an wurden sie teils in ihrer ursprünglichen Form und mit demselben Bedeutungsinhalt, teils mit anderem Sinngehalt in den jägersprachlichen Wortschatz übernommen. Zu verstehen ist darunter der Teil der Jägersprache, der das Wild und sein Verhalten betrifft und sich unabhängig von der als so genannte Standessprache der Berufsjägerei entwickelte, zum Beispiel Tier, Tritt, Zeichen, wechseln, Treiben. Weidmannssprache im Wandel weiterlesen

Die wichtigsten Weidmännische Ausdrücke beim Hasen

abbalgen (streifen) – Fell abziehen
abschlagen – den erbeuteten, noch nicht verendeten Hasen durch einen Schlag hinter die Löffel töten (Genickbruch)
abschneiden – abbeißen (z. B. Halme)
Absprung – Sprung aus der Spur zur Seite, bevor der Hase sich in der
Sasse lagert Die wichtigsten Weidmännische Ausdrücke beim Hasen weiterlesen