Archiv der Kategorie: Jagdpraxis

Ideen und Tipps fürs Revier, Reviereinrichtungen und Drückjagden

Spypoint Link 4G HSPA+ für 499,00

Spypoint Link 4G HSPA+ für 499,00 statt 679,00

Spypoint Link 4G HSPA+ – hier kaufen

Die Spypoint Link 4G HSPA+ ist eine Wildkamera für anspruchsvolle Nutzer. Die Kamera ist mit einer SIM-Karte ausgerüstet, mit der Sie aufgenommene Fotos direkt an ein Smartphone übertragen können. 12 Megapixel stehen für brillante Aufnahmen im Revier bereit. Bei Nacht verringern 62 LEDs mit Super-Low-Glow-Technologie das Nachglimmen der Dioden beim Auslösen des IR-Blitzes. Mit der Spypoint Link 4G HSPA+ für 499,00 weiterlesen

NEU bei Frankonia – Jagdbekleidung von Norrona!

Die atemberaubenden Landschaften Norwegens zeichnen sich durch die majestätischen Klippen der Fjorde, die zu beiden Uferseiten emporragen und tief bis ins Binnenland hineinreichen, aus und ebnen einen Weg voller Abenteuer und Naturschauspiele.

NEU bei Frankonia – Jagdbekleidung von Norrona! weiterlesen

Jagdarten auf Marder

Welche führen zum Erfolg, wie gehe ich vor?

Die Marderbejagung ist vielerorts in Vergessenheit geraten. Eine Wiederbelebung täte Not denn speziell der Steinmarder weist in vielen Revieren einen spürbaren Zuwachs auf. Von daher spricht jagdlich nichts gegen eine intensive Bejagung sowohl von Stein- als auch Baummarder. Jagdarten auf Marder weiterlesen

SWEDTEAM – die richtige Bekleidung für alle Arten der Jagd

NEU bei Frankonia | SWEDTEAM
die richtige Bekleidung für alle Arten der Jagd

Einem Unternehmen mit einer langen Jagdtradition, welches seit fast einem Jahrhundert qualitativ hochwertige Jagdbekleidung produziert. SWEDTEAM – die richtige Bekleidung für alle Arten der Jagd weiterlesen

Seissinger Wildkamera GPRS-CAM 2

Seissinger Wildkamera

Die Wildkamera GPRS-CAM 2 von Seissinger ist laut Datenblatt eine hochauflösende HD Wildkamera und enthält ein großes Farbdisplay, um sich Bilder und Videos (mit Ton) direkt vor Ort anzuschauen. Zudem ist der Infrarot-Schwarzblitz extra stark und unsichtbar.

Die Wildkamera Seissinger GPRS-CAM 2 kann Fotos schießen und gleichzeitig sogar ein Video drehen, was im Test super funktioniert hat. Dabei wird das Foto direkt über Seissinger Wildkamera GPRS-CAM 2 weiterlesen

Weidmannssprache im Wandel

Die Sprache der Jäger bewahrt viele, ehemals in den deutschen Dialekten und Mundarten beheimateten Begriffe und Wendungen vor dem vergessen. Vom Mittelalter an wurden sie teils in ihrer ursprünglichen Form und mit demselben Bedeutungsinhalt, teils mit anderem Sinngehalt in den jägersprachlichen Wortschatz übernommen. Zu verstehen ist darunter der Teil der Jägersprache, der das Wild und sein Verhalten betrifft und sich unabhängig von der als so genannte Standessprache der Berufsjägerei entwickelte, zum Beispiel Tier, Tritt, Zeichen, wechseln, Treiben. Weidmannssprache im Wandel weiterlesen

Sau- und Hirschbärte rupfen und binden

Obwohl der Gamsbart, auch Wachler genannt, der bekannteste aller Bärte ist, lässt sich auch aus den Haaren von Sau und Hirsch ein prächtiger Hutschmuck binden.

Gamsbart

Das kurze Sommerbarthaar der Gams ist als schmaler Aalstrich vom

Nacken bis zum Wedel erkennbar. Es unterliegt nicht wie die anderen Haare dem Herbsthaarwechsel, sondern wächst zum begehrten Winterbart bis Ende Dezember weiter. Ge

Saubart (ohne Hülse)
Saubart (ohne Hülse)

rade in dieser Zeit, in der die Haare am längsten sind, ist es auch besonders schwierig, die Bartgams im verschneiten Hochgebirge zu bejagen. Das Haarkleid besteht aus wolligem Unterhaar und Deckhaaren; die letzteren unterteilt man in Grannen- und Leithaare. Die Leithaare, die länger als die Grannenhaare sind, werden für den ,,Gamsbart“ benötigt. Die meist weißen Spitzen der Leithaare bezeichnet man als ,,Reif“. Sau- und Hirschbärte rupfen und binden weiterlesen