Wildbestandsschätzung, bewährte Methoden für die Jagdpraxis

Schwierig, aber machbar.

Eine der wichtigsten Aufgaben der Wildbewirtschaftung ist die Einhaltung oder Regulierung tragbarer Wilddichten. Dafür muss man wissen: Wie viel Wild ist im jeweiligen Lebensraum tragbar bzw. welche Bestandsdichte will man haben? Wildbestandsschätzung, bewährte Methoden für die Jagdpraxis weiterlesen

Der Rucksack (un)entbehrlich

HALTI Jagdrucksack Moose – 40 Liter Fassungsvermögen und gratis Jagdmesser TOP Angebot

Während Gewehr, Zielfernrohr und Fernglas im jagdlichen Alltag eine Selbstverständlichkeit sind, wird der Rucksack vernachlässigt. Dabei ist er als Jagdutensil meistens unentbehrlich. Wie behandelt man seinen Rucksack und was gehört hinein?

Die meisten Jäger besitzen sicherlich mehrere Jagdrucksäcke. Doch wo liegen sie? Irgendwo auf dem Hausboden, im Keller oder in einer Ecke. Oder der Jäger hat den einzigen, den er besaß, vor noch nicht allzu langer Zeit weggeworfen, weil er das alte, verlotterte Ding sowieso nicht mehr genommen hätte. Doch der Rucksack gehört zur Jagd und muss gepflegt werden wie das Gewehr und die Bekleidung. Vor allem muss sein Inhalt ab und an kontrolliert und der jeweiligen Jagd angepasst werden. Der Rucksack (un)entbehrlich weiterlesen

Immer die Knopfspießer

Um dem Geheimnis des Knopfbockproblems auf die Spur zu kommen, muss zunächst ein Blick auf die biologische Evolution und auf die genetischen Zusammen hänge geworfen werden. Biologische Evolution Entwicklung und Aufspaltung von Arten im Laufe der Zeit fußt auf dem Ursache-Wirkung-Prinzip. Es werden möglichst viele Nachkommen erzeugt von denen sich diejenigen bevorzugt fort pflanzen, die am besten an die jeweiligen Umweltgegebenheiten Immer die Knopfspießer weiterlesen

Wasserengpass – gezielte Hege bei Wassermangel

Die meisten Wildtierarten haben gegenüber Wassermangel eine außerordentlich geringe Toleranz. Während der Sommerperiode kann es besonders in Gebieten mit intensivem Ackerbau zu größeren Engpässen in der Wasserversorgung kommen. Hier sind gezielte Hegemaßnahmen durch den Jäger unerlässlich.

Leben ist ohne Wasser nicht möglich Verliert der Organismus der meisten Tiere nur etwa mehr als ein Zehntel seines normalen Wassergehaltes, so bedeutet das für sie in der Regel den Tod. Wasserengpass – gezielte Hege bei Wassermangel weiterlesen

Blattjagd mit dem Buttolo-Blatter

 Der Höhepunkt für viele…

…Jäger im Niederwildrevier ist die Blattjagd auf den Bock. Nicht nur Glück, auch die Erfahrungen und den richtigen Lockton braucht der Jäger zur erfolgreichen Blattjagd.
Durch das Nachahmen des Brunftlaute des weibliches Rehwildes versucht der Jäger Rehböcke anzulocken. Günstige Gelegenheiten für die Blattjagd sind schwüle und warme Witterungen und die Abkühlung in der Nacht Ungünstig dagegen sind kühle Witterung, aber auch Sturm und starker Regen. Blattjagd mit dem Buttolo-Blatter weiterlesen